PRESSEMITTEILUNG

 

Osterpilgern in der Tradition der Ostermärsche:

Auf einem Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Von der Citykirche Offener St. Jakob, Zürich, zum Hof der Familie Rasi, Marthalen

Karsamstag, 20. April 2019, 9 Uhr

Ostermontag, 22. April 2019, 8.15 Uhr

 

Im Jahr 2013 hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) auf seiner 10. Vollversammlung im südkoreanischen Busam die Kirchen und Gemeinden aufgerufen, sich auf einen „Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens“ zu begeben.

Im ÖRK haben sich weltweit 375 reformatorische, orthodoxe und andere Kirchen zusammengeschlossen. Hauptsitz des ÖRK ist in Genf.

„Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens“ bedeutet: Die Kirchen sollen ungerechte Zustände beim Namen nennen und dagegen protestieren. Menschen sollen bereit sein, sich selbst durch das Evangelium kritisch betrachten und verändern zu lassen sowie ihre Verantwortung gegenüber der Schöpfung wahrnehmen.

Von der Citykirche Offener St. Jakob an der Tramhaltestelle „Stauffacher“ (Tram Nr. 2, 3, 8, 9, 14) geht der Pilgerweg an zwei Tagen und in zwei Etappen bis nach Marthalen. Im Zürcher Weinland ist geplant, ein Endlager für Atommüll zu bauen. Bei dieser Pilgerwanderung fragen sich die Teilnehmenden, egal welcher Konfession sie angehören, nach der Verantwortung gegenüber der Schöpfung und den künftigen Generationen. Die knapp 40 Kilometer werden an zwei Tagen gepilgert: Am Karsamstag besammeln sich interessierte Pilger*innen um 9 Uhr am Kirchenportal der Citykirche Offener St. Jakob. Die Etappe wird am Bahnhof Bülach/ZH enden. Am Ostermontag beginnt um 8.15 Uhr die Pilgerwanderung am Bahnhof Bülach/ZH und endet auf dem Hof der Familie Rasi in Marthalen. Familie Rasi ist unmittelbar von den Plänen eines Atommüllendlagerbaus betroffen. Nach einem Besuch und Apéro auf dem Hof findet in der Kirche Marthalen ein Ostergottesdienst statt. Predigen wird Pilgerpfarrer Michael Schaar, Leiter des Pilgerzentrums St. Jakob in Zürich. Michael Schaar war selbst knapp zehn Jahre lang Pfarrer im Zürcher Weinland (Buch am Irchel, Laufen am Rheinfall).

Für weitere Fragen (vom 31.3.2019 bis 4.4.2019 ortsabwesend):

Pfr. Michael Schaar, Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich, E-Mail: michael.schaar@reformiert-zuerich.ch

www.jakobspilger.ch

www.citykirche.ch